1.8.2018 Welterschöpfungstag

Media

Am Welterschöpfungstag, auch Earth Overshoot Day - Erdüberlastungstag genannt, haben wir Passanten über diesen Tag informiert und Unterschriften für ein Ressourcenschutzgesetz gesammelt. Vor allem geht es um die Ressourcenverschwendung im Online-Handel. Bis zu 30 Prozent der neuwertigen Retouren bei Amazon landen beispielsweise nicht wieder im direkten Verkauf, sondern oft gleich im Müll. Nach Berechnungen des Global Footprint Network kommt der Erdüberlastungstag immer früher: Im Jahre 1990 fiel der Tag noch auf den 7. Dezember. Am 1. August hat die Weltbevölkerung dieses Jahr ihre Natur-Ressourcen rechnerisch aufgebraucht. Damit lebt der globale Norden auf Kosten ärmerer Länder im Süden, die zwar einen deutlich geringeren Ressourcenverbrauch haben, von den Folgen des Klimawandels aber am stärksten betroffen sind. Extreme Wetterereignisse, Hungersnöte, Kriege und Artensterben sind die Folgen der übermäßigen Ressourcennutzung von Industrienationen wie Deutschland. So wie wir heute leben und konsumieren, bräuchten wir 1,7 Erden.